Herzlichen Dank lieber Alfred

Am 17.März 2019 trat Alfred Renz in den Ruhestand. Unser Bezirksälteste Klaus Meyer dankte Unterdiakon Renz für seine treuen Dienste an den Gläubigen.

Neuapostolische Christen des Kreises Holzminden trafen sich am Sonntag zu einem besonderen Festgottesdienst, den Klaus Meyer, Bezirksvorsteher des Bezirks Hildesheim in Holzminden hielt. Umrahmt wurde der Gottesdienst vom gemeinsamen Chor der Gemeinden Eschershaiusen-Bodenwerder und Holzminden. Bei der Inruhesetzung von Alfred Renz würdigte Klaus Meyer seinen Dienst in der Gemeinde Eschershausen:“In der Seelsorge unterstützten Sie die priesterlichen Amtsträger mit enormer Einsatzbereitschaft und ausgeprägtem Gottvertrauen. Sie standen oft in Eschershausen an der Tür, Sie waren immer sehr verlässlich und pünktlich wenn Sie gebraucht wurden. Die Geschwister haben Sie freundlich begrüßt. Man konnte sich auf Sie als Unterdiakon verlassen. Ein „JA“, oder eine Zusage von ihnen waren immer verbindlich! In Ihrer hohen Zuverlässigkeit und Bescheidenheit sind SIe  schönes Vorbild in der Gemeinde. SIe arbeiteten immer mit ganzem Herzen und sehr viel Liebe.“  Zum Abschied sangen die Kinder: „Einen goldnen Wanderstab“. Den sie in der Musikalischen Sonntagsschule gelernt hatten. Nach dem Gottesdienst  konnten sich die Anwesenden bei einer Tasse Kaffee austauschen.

Hintergünde
zum Diakonenamt und Amtsverständnis der Kirche