Letzter Gottesdienst in der Neuapostolischen Kirche – Gemeinde Eschershausen am Sonntag, den 23. Juni 2019 um 10.00 Uhr

Letzter Gottesdienst in der Neuapostolischen Kirche – Gemeinde

Eschershausen am Sonntag, den 23. Juni 2019 um 10.00 Uhr

  Die neuapostolische Kirchengemeinde in Eschershausen besteht seit dem Jahre 1899. Die Zusammenkünfte der Gläubigen und Gottesdienstfeiern fanden in der Anfangszeit zunächst in Privathäusern statt, in denen entsprechende Räumlichkeiten hergerichtet waren.

Das Kirchengebäude in der Mühlentrift wurde im Februar 1974 feierlich eingeweiht und dient seitdem den Gemeindemitgliedern als geistige Heimat. Etliche Einwohner der Stadt haben als Gäste die Gottesdienste besucht oder an festlichen Chor- und Konzertveranstaltungen teilgenommen. Seit 2011 haben in regelmäßigen Abständen diejährlichen ökumenischen Andachten zum Weltgebetstag der Frauen in der Neuapostolischen Kirche stattgefunden. Zusammen mit der Ev.-luth. Kirche‚ St. Martin‘ und der Katholischen Kirche ‚Heilige Familie‘ hat die Gemeinde in den Jahren 2013 und 2016 jeweils einen Ökumenischen Kirchentag in Eschershausen gestaltet, die in der Stadt und im Umfeld eine sehr gute Resonanz gefunden haben.

Nun wird sich für die Gemeindemitglieder nach 120 Jahren Neuapostolische Kirche in Eschershausen eine Zäsur ergeben. In Kürze werden alle neuapostolischen Gläubigen im Landkreis zu einer neuen Gemeinde in Holzminden zusammengeführt. In Eschershausen wird deshalb am Sonntag, dem 23. Juni 2019, um 10.00 Uhr der letzte Gottesdienst in dem vertrauten Kirchengebäude ‚Mühlentrift 6‘ stattfinden. Auch danach werden sich die neuapostolischen Christen weiterhin nach Kräften in Eschershausen engagieren.

rwd

EIn Blick in die Chronik der Gemeinde Eschershausen (Kurzchronik)  (Rückblicke zur Fusion)

Presse: tah.de  und  meine-onlinezeitung.de  und  dwz