Adventskonzert in Klosterkirche

Bereits zum siebten Mal nahm der Chor der Gemeinde Bodenwerder am Adventskonzert in der Klosterkirche Kemnade teil.

Zu dem Konzert am Sonntag, 16. Dezember 2012, begrüßte Pastor Günter Klein rund 450 Besucher. Das 90-minütige Konzert bot ein abwechslungsreiches Programm mit Orgel- und Chormusik. Neben dem Chor der neuapostolischen Gemeinde Bodenwerder traten Männerchöre, die Kinder-Jugend-Kantorei, gemischte Chöre und das Vokalensemble der Stadt Bodenwerder in der renovierten Klosterkirche St. Marien in Kemnade auf.

Ausrichter der diesjährigen Veranstaltung war die Münchhausen-Musikschule Bodenwerder. Drei Schülerinnen und Schüler der Münchhausen-Musikschule baten humorvoll um Spenden für die musikalische Nachwuchsarbeit: „Bestimmt möchte doch niemand, dass hier in ein paar Jahren nur noch Akteure mit Rollator singen und musizieren.“ Diesen Aufruf honorierte das Publikum mit Lachen, lautem Beifall und reichlich Spenden am Ausgang.

Als vorbidlich herausgestellt wurde die musikalische Früharbeit und Fortbildung in der neuapostolischen Gemeinde. „Der Chor der neuapostolischen Kirche brillierte auch mit reduzierter Stimmenzahl“, lobte die örtliche Presse die Darbietungen des Gemeindechores. Auch der mit der Gemeinde Bodenwerder befreundete MGV von 1871 bereitete, unterstützt von Brüdern des neuapostolischen Gemeindechores, den Zuhörern einen Hörgenuss mit traditionellen Liedern zu Weihnachten.

Alle Akteure und Zuhörer vereinten sich im Schlussgesang mit Beethovens „Die Himmel rühmen des ewigen Ehre“ und verabschiedeten sich in froher Erwartung des anstehenden Weihnachtsfestes.

D.M.