02.06.2017 Gospelkonzert 19:00 Uhr

SÜDAFRIKA zu GAST in der NAK -Hildesheim

 

Zum 5. Mal kommt nun schon die Martin Luther Kantorei (MLK) aus der nördlichsten südafrikanischen Provinz Limpopo zu uns in die Region.

Der Chor wurde im 500. Geburtsjahr Martin Luthers (daher der Name) 1983, also noch in der Zeit der Apartheid in Südafrika, von dem Pastor Mokebe Mminele gegründet.

Als dieser nach seinem Kirchenmusik-Studium in Deutschland zurück in die Heimat kam, wollte er in Südafrika sowohl die deutsche als auch die südafrikanische Chor- und Volksmusik verbreiten und aufführen. Das ist der Leitfaden geblieben auch wenn Pastor Mminele einige Monate vor den Feierlichkeiten anlässlich des 30jährigen Bestehens verstarb. Sein Nachfolger Ephraim Bashele, dem er schon einige Jahre vorher das Zepter übergab, führt die Arbeit in diesem Sinne weiter und sorgt für die kontinuierliche Weiterentwicklung.

Auch wenn die rund 40 Mitglieder teilweise 2-3 Autostunden voneinander entfernt wohnen, treffen Sie sich einmal monatlich für ein intensives Probenwochenende in dem Township Lebowakgomo. Zum Repertoire gehört geistliches und weltliches Liedgut aus Afrika und Europa, überwiegend in ihren Stammessprachen, aber auch auf Englisch, Deutsch und Lateinisch.

Durch mehrere Tourneen rund um das südliche Afrika und Europa pflegt der Chor mehrere Partnerschaften auf der ganzen Welt. Die Verbindung zu der Hildesheimer „Aktion Bundesschluss“ –Gruppe besteht schon seit mehr als dreißig Jahren. Hieraus entstand auch die Idee des Projektchores „join hands“. Der von Katja Ruppel (Aktion Bundesschluss und Management Gospelvoices) und Burkhard Leicht (Management Gospelvoices) gegründete Projektchor brach im Jahr 2011 zu einer Begegnungsreise nach Südafrika auf und folgte im Jahr 2013 der Einladung zum 30jähirgen MLK-Bestehens ebenfalls nach Limpopo.

Nachdem die Martin Luther Kantorei das letzte Mal vor 6 Jahren in Deutschland war, hat sie nun das 500jähriges Reformationsjubiläum zum Anlass für einen erneuten Besuch gewählt.

Neben weiteren Stationen wird MLK an dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin/Wittenberg teilnehmen und anschließend vom 28. Mai bis zum 4.Juni 2017 als Gast der Aktion Bundesschluss und den Gospelvoices hier in Hildesheim sein.

Die afrikanischen Sängerrinnen und Sänger werden alle privat in den Familien von Gospelvoices- und Aktion Bundesschluss - Mitgliedern, sowie bei ehemaligen Teilnehmern des Projektchores untergebracht. Denn Begegnung steht auch dieses Mal wieder im Vordergrund. Neben den gemeinsamen Chorproben stehen für diese Woche auch gemeinsame Ausflüge, Besuche von Schulen und anderen sozialen Einrichtungen auf dem Programm.

Wer die Martin Luther Kantorei live erleben möchten, hat bei dem Gemeinschaftskonzert mit den Gospelvoices am Freitag, den 2. Juni 2017 um 19:00 Uhr in Neuapostolische Kirche in der Goslarsche Landstraße in Hildesheim die Gelegenheit. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Reisekasse wird gebeten.